Sorell Hotels erneuern Netzwerk mit Cisco Meraki

Mrz 4, 2021 | Solutions

Für die Erneuerung ihrer Netzwerk-Infrastruktur vertrauen die Sorell Hotels auf Cisco Meraki und dessen einfache Verwaltung. Die cloudbasierte Netzwerk-Gesamtlösung wird von Netcloud integriert und mit einem Managed Service ergänzt.

Für eine Hotelbuchung ist heutzutage ein stabiler und einfach zu bedienender WLAN-Zugang ein zentrales Kriterium. Aufgrund dieser Anforderung suchten die ZFV-Unternehmungen, zu welchen die Sorell Hotels gehören, eine performante und einfach zu betreibende Lösung, die alle 16 Hotels in der Schweiz stabil mit Wireless LAN versorgt.

Zielgruppengerecht und zuverlässig

Netcloud schlug die Erneuerung der bestehenden Infrastruktur mit der cloudbasierten Netzwerklösung Cisco Meraki vor. Somit sind die wichtigsten Bedürfnisse der Sorell Hotels erfüllt: Meraki verfügt über eine hohe Leistungsfähigkeit, benötigt nur geringen Administrationsaufwand und bietet die Möglichkeit eines einfachen Self-Service-Check-In. Zudem kann die Lösung individuell auf die einzelnen Hotels ausgerichtet werden. «Mit Meraki wurde ein Weg gefunden, der nicht nur die unterschiedlichsten Ansprüche der Gäste und Mitarbeitenden berücksichtigt, sondern parallel dazu eine unkomplizierte Auswahlmöglichkeit bietet», begründet Vassilios Koutsogiannakis, IT-Leiter der ZFV-Unternehmungen, die Entscheidung. Zudem sind die Videoüberwachungssysteme nahtlos in das Netzwerk eingebunden.

Für den Betrieb ist gesorgt

Auch der Managed Service von Netcloud ist modular auf die jeweiligen Hotelbedürfnisse angepasst. Die Meraki-Geräte vor Ort sind über das cloudbasierte Management an die Netcloud Operations Centers angebunden und werden proaktiv überwacht. Somit ist ein störungsfreier Betrieb mit maximaler Verfügbarkeit sichergestellt. Koutsogiannakis freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit: «Mit Netcloud haben wir einen Partner, der auf unsere Bedürfnisse eingeht und zukunftsfähige Lösungen präsentiert und umsetzt.»

Lesen Sie hier die vollständige Success Story >