Experten-Interview: NetApp Unified

Jul 23, 2020 | Cloud, Solutions

Die Engineers des Software Defined Storage & Compute Teams rund um Patrick Fiechter sind die Ansprechpartner Nummer Eins, was NetApp angeht. Patrick erklärt, was NetApp-Technologien alles leisten und warum es um weit mehr als blossen Storage geht:

Patrick, zu Beginn eine etwas provokative Frage: Storage ist doch eher ein fades Thema, warum begeistert dich NetApp trotzdem?

Bevor ich mich detailliert mit Storage beschäftigt hatte, empfand ich das Thema auch eher als langweilig. Ich wurde aber sehr schnell vom Gegenteil überzeugt, da NetApp mehr als nur „Blech“ ist.  Mit NetApp setzen wir auf einen Storage-Hersteller, der schon vor mehr als zehn Jahren den Trend erkannt hat und vollumfängliche Lösungen anbot. Einerseits ist NetApp ein Unified Storage, mit welchem die verschiedenen Storage-Protokolle (NAS & SAN) ohne Zusatzlösung out-of-the-box angeboten werden können. Zusätzlich gibt es diverse Möglichkeiten für Backup-Ansätze. Auch war NetApp ein Vorreiter bei Cloud- und Datamanagement-Themen. Zusammengefasst könnte man sagen: NetApp ist viel mehr als nur „Blech“, aber auch viel mehr als nur Storage.

Dann sitzen du und deine Engineers nicht bloss im Rechenzentrum und befüllen Chassis?

Zum Glück nicht. Wir beraten und betreuen den Kunden während dem ganzen Lifecycle. Das bedeutet, wir designen die Lösung, planen und führen die Installation durch, bei welcher wir tatsächlich auch mal im Rechenzentrum sind und Chassis befüllen. Damit ist das Projekt jedoch noch lange nicht abgeschlossen: Wir unterstützen bei der Integration in Umsysteme, Migrationen und allenfalls der Einrichtung einer neuen Backup-Lösung oder der Integration in ein bestehendes Backup.

Das klingt tatsächlich sehr umfangreich. Backups sind definitiv ein Business-kritisches Thema. Was gibt es in diesem Bereich für Möglichkeiten?

Eine ganze Menge: NetApp hat eigene Backup-Lösungen für die gängigsten On-Premise Use Cases, wie zum Beispiel VMware, Microsoft Hyper-V, Microsoft SQL, Microsoft Exchange, Oracle aber auch SAP HANA. Ebenfalls arbeitet NetApp eng mit diversen Backup-Software-Herstellern zusammen, um den Kunden effiziente Backups zu ermöglichen. Diese Backups können bei den Kunden vor Ort oder auch in einer Public Cloud gesichert werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, die Backups mittels unserem NetApp-zertifizierten Backup-as-a-Service in der Netcloud Cloud zu sichern. Nebst den Lösungen für On-Premise-Installationen nutzen viele Kunden heutzutage aber auch SaaS Services wie zum Beispiel Microsoft 365 und Salesforce. Dafür hat NetApp ein SaaS Backup Tool entwickelt, um genau diese Services zu sichern. Als Backup-Ziel kann ebenfalls eine Public Cloud oder die Netcloud Cloud ausgewählt werden.

Wir bewegen uns langsam zum Thema Cloud. Inwiefern lassen sich NetApp-Lösungen hier integrieren?

Die Cloud-Story ist NetApp und auch uns enorm wichtig. Seit vielen Jahren ist das Thema präsent und wird aktiv gefördert. Ein Ziel von NetApp ist es, dass Daten ohne Konvertierung von einem Public Cloud Provider zum nächsten verschoben werden können. Stichworte sind Data Mobility und Data Fabric. Dies wird möglich durch ein virtualisiertes NetApp CVO (Cloud Volume ONTAP), welches Cloud-unabhängig bei den verschiedenen Public Cloud Providern betrieben wird. NetApp CVO kann für Fileservice, zertifizierter Storage für SAP HANA oder auch als Backup-System genutzt werden. Das eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten und wir können mit NetApp sehr einfach eine DR-Lösung in der Cloud anbieten.

Auch die Containerintegration ist ein sehr zentrales Thema. Dies kann On-Premise in der Private Cloud sein oder auch in der Public Cloud. Mit NetApp Trident wird schon längere Zeit eine Integration in die gängigen Containerlösungen angeboten, um persistenten Speicher für Container bereitzustellen. Vor kurzer Zeit kündete NetApp ausserdem das „Projekt Astra“ an, welches ein Application Lifecycle Management inklusive persistentem Datenmanagement ermöglicht.

Was ist denn dein ganz persönliches NetApp-Highlight? Gibt es ein Projekt oder eine Lösung, mit der du besonders gerne arbeitest?

So unspektakulär sich das auch anhört: Ich bin ein grosser Fan des NetApp-Betriebssystems. ONTAP hat sich über die letzten Jahre immer weiterentwickelt und ein grosser Vorteil ist die Plattformunabhängigkeit. Das heisst, ob wir bei einem Kunden ein kleines System mit zwei Nodes oder einen riesigen Cluster mit mehreren Nodes installieren, spielt keine Rolle. Das Betriebssystem ist dasselbe. Wenn ein Kunde ein virtuelles ONTAP On-Premise benötigt, können wir diese Anforderung mit ONTAP Select abdecken oder, wie bereits angesprochen, ONTAP in der Cloud (Cloud Volume ONTAP). All diese verschiedenen Lösungen werden gleich administriert. Dies vereinfacht den Betriebsaufwand der Kunden enorm, aber hilft auch uns, da wir nicht x-verschiedene Betriebssysteme beherrschen müssen.

Hat Sie Patrick Fiechter mit seinem Enthusiasmus für NetApp angesteckt? Oder haben Sie Fragen zu einer bestimmten NetApp-Lösung? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie ihn direkt via fiechter@netcloud.ch oder +41 79 599 01 46.