Netcloud AG verstärkt Managed Services

10. März 2017 - Aufgrund des Erfolges der Managed Services der Netcloud AG werden diese personell ausgebaut und die Kompetenz mittels ISO-Zertifizierungen untermauert.

Der Trend zeichnet sich ab, dass Unternehmen den Fokus zunehmend auf ihre Kerngeschäfte legen. Die Anforderungen an IT-Infrastrukturen steigen; Verfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit müssen stets gewährleistet sein. "Das Managed Services Offering, kombiniert mit dem angestammten Projektgeschäft, erlaubt, anspruchsvolle Umgebungen ganzheitlich zu adressieren. Durch diesen Ansatz werden die hohen Erwartungen der Kunden vollständig erfüllt", erklärt Alain Kistler, Chief Managed Services Officer der Netcloud. Entsprechend sind die Managed Services der Netcloud AG in den letzten fünf Jahren am stärksten gewachsen. Die ICT-Unternehmung mit Standorten in Winterthur, Bern und Basel zählt nationale als auch internationale Unternehmen zu ihrer Managed Services-Kundschaft. Neu stossen zu diesem Bereich zusätzlich zwei Service Manager und fünf Operations Engineers hinzu.

Zertifizierungen sichern die Qualität

Per Ende November 2016 erneuerte die Netcloud AG zudem das ISO 20000-Zertifikat, welches den Qualitätsstandard für das IT Service Management der gesamten Unternehmung festlegt. Des Weiteren wird die ISO 27001-Zertifizierung angestrebt, welche die nötigen Anforderungen bezüglich Sicherheit, Kontrolle und Datenschutz ausweist. Bis Ende 2017 soll dieser Standard ebenfalls erfüllt sein.

 

Kontakt