Lukas Egger wird Chief Cloud Engineering

1. Februar 2017 - Im Zuge der Stärkung im Bereich Cloud schafft die Netcloud AG eine eigene Cloud-Organisation. Geführt wird diese vom neuen Geschäftsleitungsmitglied Lukas Egger, der bis anhin Chef des Advisory-Teams war.

Der ICT-Dienstleister Netcloud AG stellt sich neu auf. Um die Kunden besser vom Datacenter zur automatisierten Private Cloud oder Hybrid/Public Cloud begleiten zu können, entsteht per 1. Februar 2017 eine Cloud-Organisation. Die Führung des neu geschaffenen Bereiches übernimmt Lukas Egger, welcher somit Teil der Geschäftsleitung wird. Der CCIE ist bereits seit 13 Jahren bei der Netcloud. Als elfter Mitarbeiter gehört er zu den Pionieren der Unternehmung, welche heute 134 Leute beschäftigt. Nach den Anfängen im Networking zog es Egger immer mehr in den Datacenter-Bereich. Er stellte damals fest, dass Synergien von neuen Technologien nicht optimal genutzt werden. Um zu beraten und zu unterstützen, gründete er das Advisory-Team, dessen SE Manager er bis heute war.

Neue Experten-Teams

Innerhalb der Cloud-Organisation entstehen neue Teams mit spezifischem Fokus:

  • Software Defined Networking
  • Software Defined Storage & Compute
  • Enterprise Cloud Services
  • Public Cloud Services

Diese Struktur erlaubt auch einen Fokus des einzelnen Engineers, umfasst aber dennoch keine strikte Limitierung. Geschäftsführer Marc Schürch kommentiert: "Diese Entwicklung ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Mit der Erschaffung dieser Organisation sind wir gerüstet, um den Kunden die bessere Expertise zur Cloud-Thematik zu bieten." 29 Engineers sind in der Cloud-Organisation beschäftigt und bilden somit einen wesentlichen Teil des 80-köpfigen Engineering-Bereichs.