Software Defined Access - Campus Fabric

Cisco eröffnet im Bereich Netzwerkzugriff völlig neue Möglichkeiten: Software Defined Access (SDA) bietet eine richtlinienbasierte Automatisierung vom Access bis zur Cloud. Software Defined Access ist analog der bereits etablierten Datacenter-Architektur (ACI – Application Centric Infrastructure) aufgebaut und verbindet die Automatisierung von Access Networking und Datacenter Networking. 

SDA ermöglicht durch die Segmentierung von Benutzern und Geräten innert kürzester Zeit auch zusätzliche Sicherheit und enorme Vereinfachung und Skalierung des Betriebs. Ebenso wird die Transparenz deutlich erhöht und die schnelle Bereitstellung neuer Dienste gewährleistet. Durch die Automatisierung von täglichen Aufgaben wie Konfiguration, Bereitstellung und Troubleshooting reduziert Software Defined Access die Zeit für Netzwerkanpassungen, verbessert die Problemlösungszeit und reduziert die Auswirkungen von Sicherheitsverletzungen.

Das zentrale Steuerelement ist das benutzerfreundlich gestaltete Digital Network Architecture Center (DNAC). Hier automatisieren Sie die identitätsbasierten Richtlinien für User und Geräte und verabschieden sich von der manuellen Konfiguration. Rüsten Sie sich für die Anforderungen zukünftiger Netzwerke!

Ihre Vorteile sind:

  • zentrale Benutzerverwaltung des Netzwerks
  • vereinfachte Provisionierung
  • simple Segmentierung für höchste Sicherheit
  • Host Mobilität dank Identitätsbasis

Für unsere Kunden besonders attraktiv: In unseren Experten Teams laufen seit mehreren Wochen sogenannte EFTs (Early Field Trials). Im Rahmen dieser EFTs konnten wir uns mit den neusten, technologischen Errungenschaften von Software Defined Access und der DNAC Management Konsole auseinandersetzen. Wir wissen also Bescheid.

    Sie haben Fragen? Gerne beantworten wir Ihnen diese. Kontaktieren Sie uns unter info@netcloud.ch oder +41 58 344 12 12.